10.05.2021

BAUER und Redpoint new energy beschließen 150 MW Rahmenvertrag

 

 

BAUER Solartechnik, deutscher Modulhersteller mit Sitz in Selzen bei Mainz, und der in Werlte (Niedersachsen) ansässige Großhändler Redpoint new energy, vertreten durch die jeweiligen Geschäftsführer Andreas Bauer und Hermann Schmees, unterzeichneten am 22.03.2021 einen 150 MW Rahmenvertag. Der Vertrag umfasst die gesamte Produktpalette des Selzer Unternehmens und soll die langjährige Kooperation mit dem niedersächsischen Partner weiter vertiefen und ausbauen.

„Die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass wir in BAUER einen zuverlässigen Partner gefunden haben, der mit hoher Qualität, technischer Innovationskraft und Zuverlässigkeit aufwarten kann,“ so Hermann Schmees, geschäftsführender Gesellschafter von Redpoint. „Gerade angesichts des doch sehr volatilen PV-Markts sind das für uns unabdingbare Eigenschaften, um eine auf kontinuierliches Wachstum ausgerichtete Geschäftsplanung möglich zu machen.“

Redpoint new energy ist international als PV-Großhändler aktiv und bietet von Speichersystemen über Wechselrichter bis hin zu Wallboxen alle Komponenten, die für eine Komplettinstallation einer Solaranlage notwendig sind. Solarmodule von BAUER sind fester Bestandteil der Produktpalette und werden mit Abschluss des Rahmenvertrags das Angebot der Niedersachsen auch zukünftig abrunden.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Partnerschaft mit Redpoint durch diesen Vertrag weiter ausbauen dürfen,“ sagt Andreas Bauer, Geschäftsführer von BAUER Solartechnik. „Die Unterzeichnung des Vertrags ist die logische Konsequenz der langjährigen Partnerschaft unserer beiden Unternehmen und Grundstein einer weiterhin erfolgreichen Zusammenarbeit.“

 

08.09.2020

BAUER erweitert Produktportfolio mit 166mm Halbzell-Modulen

 

 

Für das dritte Quartal 2020 bauen wir unsere erfolgreiche Halbzell-Modulreihe BS-6MHB5 weiter aus und ergänzen unser Portfolio im ersten Schritt mit Leistungen von 370 bis 450 Watt. Im Laufe des Jahres werden noch höhere Leistungen möglich sein und das Portfolio entsprechend angepasst.

Die neuen Module, bestückt mit 120 bzw. 144 Neun-Busbar-Halbzellen mit einem Durchmesser von 166 mm, werden mit schwarzem Aluminiumrahmen und wahlweise weißer oder schwarzer Rückseitenfolie („full black“) erhältlich sein. Die Halbierung der Solarzellen mindert aufgrund des geringeren Zellwiderstandes den Leistungsverlust, wodurch das Modul insgesamt bessere Ertragsdaten ermöglicht. Hinzu kommt, dass die veränderte Zellanordnung Ausfällen durch reduzierte Einstrahlung („Verschattung“) vorbeugt. Die Erhöhung der Anzahl der Busbars auf den Solarzellen sorgt für eine weitere Steigerung der Modulleistung, und erweist sich als vorteilhaft hinsichtlich der Produktion, bei Moduleffizienz und Zuverlässigkeit.

 

21.08.2020

BAUER Solarmodule erhalten das Feuerschutzzertifikat Klasse 1

 

 

Als führender Anbieter von Solartechnik auf dem europäischen Markt, haben wir für unsere aktuellen Module der Reihen 6MB und 6MHB die italienische Feuerschutzzertifizierung der Klasse 1 erhalten. Die für Italien geltenden Vorgaben der Brandschutzverordnung nach UNI 9177, eine länderspezifische Ergänzung der Bauartzertifizierung nach IEC 61730, sind nochmals deutlich strenger als es die ansonsten gültige EU-Norm vorgibt. Ausschließlich gesondert zertifizierte Solarmodule dürfen bei der Installation von PV-Anlagen zum Einsatz kommen.

In Zusammenarbeit mit dem von der italienischen Regierung akkreditierten „Istituto Giordano“ wurden BAUER Solarmodule der Reihen 6MB und 6MHB im Februar geprüft und mit der „classe di reazione al fuoco uno“ („Feuerschutzzertifikat Klasse 1“) zertifiziert. Unterschieden werden hierbei drei Schutzklassen: Solarmodule, die den Anforderungen der obersten Brandschutzklasse 1 mit einem hervorragendem Brandschutzverhalten entsprechen, dürfen ohne weitere Nachweise über die Eigenschaften der Brandweiterleitung der Dachmaterialien installiert werden.

In unseren Bemühungen, leistungsstarke und hochwertig verarbeitete Solarmodule anbieten zu können, ist diese Zertifizierung Bestandteil der hausinternen, strengen Qualitätskontrolle, die sich in einer Leistungs- und Produktgarantie von bis zu 30 Jahren widerspiegelt, und von denen nicht nur der italienische Solarmarkt, sondern die gesamte in Europa verfügbare Produktpalette profitiert.

 

05.05.2020

„Ich bin ein Freund von Kontinuität und Stabilität!”

 

 

Unser Geschäftsführer Andreas Bauer wurde vom bekannten Solarmagazin photovoltaik.eu zu unserer Geschäftsentwicklung, auch angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie, befragt. Im Interview stellte er sich Fragen zu Vertriebswegen, dem europäischen Markt und aktueller Technologien im Bereich Solarenergie.

„Als es in China mit dem Virus losging, ahnte ich bereits, was kommen könnte...”

Die Pandemie hat das Wirtschaftsleben vor allem in Italien, Spanien und Griechenland weitgehend lahmgelegt. Da sich BAUER aber schon frühzeitig auf einen gesamteuropäischen Ansatz festgelegt hat, können eventuelle Ausfälle durch den Absatz in anderen Regionen - vor allem in osteuropäischen Ländern wie Polen und Ungarn - aufgefangen werden. Im vergangenen Jahr wurden so über 195 Megawatt installierte Leistung verkauft, davon allein 80 Megawatt an Großprojekte in Ungarn.

Link zum Artikel auf photovoltaik.eu

 

03.03.2020

BAUER schafft den Sprung auf die FT1000

 

 

Die FT1000-Liste der Financial Times erfasst die 1,000 Unternehmen in Europa mit dem höchsten Umsatzwachstum. Mit einer erreichten Umsatzsteigerung auf 30,70 Millionen Euro im Jahr 2018 (von 5,84 Millionen im Jahr 2015) - eine Steigerung von 425.9% - schafft es BAUER auf Platz 396 der 4. jährlichen FT1000-Liste (Platz 18 im Energiesektor).

Wir freuen uns über diesen Erfolg und danken allen Mitarbeitern und Partnern, die täglich Hand in Hand mit uns an diesem tollen Ergebnis arbeiten!

Link zur FT1000-Liste 2020 der Financial Times

 

09.08.2018

Innovationen für optimale Ertragsdaten

 

Hochleistungsmodule einer neuen Generation!

 

Forschung und Entwicklung im Bereich der Solartechnologie haben über die letzten Jahre hinweg zu einer kontinuierlichen Leistungssteigerung von Solarmodulen geführt, die mit immer höherer Effizienz Sonnenenergie in umweltschonend erzeugten Strom umwandeln. Drei neue Technologien haben jetzt das Potenzial, diese Leistungssteigerung noch einmal entscheidend zu erhöhen und die Stromgewinnung aus Sonnenenergie zu revolutionieren.

 

Die PERC-Technologie (Passivated Emitter Rear Cell), die schon vor einiger Zeit Einzug in unsere Produktion gefunden hat, kombiniert mit unseren neuen bifazialen und Halbzell-Solarmodulen, verspricht eine Leistungssteigerung im zweistelligen Prozentbereich. Dies ermöglicht bisher nicht dagewesene Ertragsdaten. Mit unseren neuen Modulreihen BS-6MBB5-GG und BS-6MHB5-EL unserer BAUER ecoLine stehen unseren Kunden diese neuen Technologien ab sofort zur Verfügung!

 

PERC-Technologie

Von außen ist der Unterschied zwischen herkömmlichen Solarzellen und Zellen mit PERC-Technologie nicht zu sehen: die zusätzliche PERC-Schicht im Innern aber sorgt dafür, dass Elektronen auf der Rückseite der Zelle nicht austreten können; Lichtwellen, die noch keine Elektronen generiert haben, werden in den Solarzellenkörper zurückgeleitet.

Der effizienzsteigernde Effekt macht sich vor allem bei schlechteren Lichtbedingungen zum Beispiel bei Dämmerung bemerkbar und kann einen Leistungsgewinn von bis zu 10 Wp unter Standard-Test-Konditionen ausmachen.

 

 

Bifaziale Solarzellen (BS-6MBB5-GG)

Zusätzlich zur Leistungssteigerung durch die PERC-Technologie ist es durch bifaziale Solarzellen möglich, Lichtwellen, unabhängig davon, welche Seite des Solarmoduls bestrahlt wird, aufzufangen und in Strom umzuwandeln.

Eine transparente Rückseitenfolie und spezielle Solarzellen, die Lichteinfall von beiden Seiten konvertieren können, sorgen für zusätzliche Stromgeneration von 5 bis 30 Prozent des üblichen, nur durch die Frontseite erzeugten Stroms, abhängig von äußeren Faktoren wie zum Beispiel der Beschaffenheit des Untergrunds.

 

DATENBLATT BS-6MBB5-GG-EL-PERC

 

 

Halbzell-Solarmodule (BS-6MHB5-EL)

Halbierte Solarzellen reduzieren gegenüber Modulen mit quadratischen Zellen die durch sie fließende Stromstärke um die Hälfte, was automatisch den Leistungsverlust reduziert. Der übliche Energieverlust des Stromflusses kann durch die Halbzell-Technologie um den Faktor vier vermindert werden.

Zusätzlich bietet die Aufteilung des Solarmoduls in doppelt soviele Zellen mit separatem Stromkreislauf Vorteile z.B. im Verschattungsfall, da nicht automatisch das gesamte Solarmodul von der geringeren Sonneneinstrahlung betroffen sein muss. So fällt der Leistungsverlust niedriger als bei herkömmlichen Modulen aus.

 

DATENBLATT BS-6MHB5-EL-PERC

 

 

 

03.05.2017

PERC - Solarzellen

 

Innovatives Zelldesign für optimale Wirkungsgrade

BAUER hat das innovative Zellendesign mit PERC-Technologie in seine Produktpalette eingeführt. Dabei handelt es sich um eine grundlegende Innovation, um die Produktion von Siliziumzellen mit einem deutlich höheren Wirkungsgrad zu ermöglichen. Eine Schlüsseltechnologie dieser Innovation, die diese hohe Leistungsklassen für Solarmodule und eine Steigerung der Ausgangsleistung kristalliner Zellen ermöglicht, ist die Rückseitenpassivierung der Zellen.

 

Wie verbessert PERC-Technologie die Leistung von Solarzellen?

Die PERC-Technologie (Passivated Emitter Rear Cell) basiert auf der Änderung des Fertigungsprozesses der Zellenrückseite, die die Aufnahme des auf die Zellenoberfläche fallenden Lichts verbessert. Sie erhöht die Gesamtleistung des Moduls durch die Steigerung der Lichtabsorption der Zelle. Die Lichteinstrahlung wird durch eine dielektrische Schicht auf der Rückseite in die Solarzelle reflektiert. Durch die Reflexion erhalten die Photonen eine „zweite Chance“, Strom zu erzeugen.

 

Welche Vorteile bietet die PERC-Technologie dem Verbraucher?

Aufgrund der höheren Effizienz bei unterschiedlichen Wellenlängen und der erhöhten Wahrscheinlichkeit, dass Elektronen zur Leistung beitragen, bieten Zellen mit PERC-Technologie bzw. Module mit PERC-Zellen ganztägig einen höheren Energieertrag als Module mit Standardzellen. Höherer Ertrag = höhere Wirtschaftlichkeit und ein deutliches Plus im Geldbeutel!

 

 

05.10.2016

Sichere Transaktionen

Mit Zahlungszielen von bis zu 90 Tagen!

 

Bezahlen Ihre Kunden grundsätzlich per Vorkasse? Zahlen Sie Ihre Rechnungen bei Ihren Lieferanten immer per Vorkasse? Was bedeutet dies für Sie in Bezug auf Liquidität und Risikovermeidung?

Wir von BAUER Solar freuen uns, Ihnen in Zukunft ein Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen anbieten zu können!* Sichern Sie sich die Vorteile einer risikofreien Transaktion mit attraktiven Finanzierungsmodellen, die Ihnen mehr Flexibilität bietet und zur Vermeidung von finanziellen Risiken beiträgt. Verschaffen Sie sich zusätzliche Liquidität, ohne die Kreditlinie bei Ihrer Hausbank zu belasten.

*Details zu unserem Zahlungsziel-Angebot hängen von Rahmenbedingungen ab, die wir Ihnen gerne persönlich in einem Telefongespräch darlegen. Dieses Angebot gilt nur für den Großhandel und für Fachpartner von BAUER Solar GmbH.

 

20.07.2016

Eine neue Generation Solarmodule

Hochmoderne Glasmodule mit 30 Jahren Produkt und Leistungsgarantie!

 

SPANNUNGSNEUTRAL

Glasmodule sind besonders geschützt vor hoher mechanischer Belastung, was eine besondere Langlebigkeit garantiert

 

GLAS/GLAS-VERBUND

Die Ertragsstabilität von Glasmodulen ist wesentlich höher als bei herkömmlichen Solarmodulen mit Folienrückseite

 

KOMPATIBILITÄT

Unsere neuen Glasmodule sind leicht zu installieren und kompatibel zu den meisten erhältlichen Montagesystemen

 

BELASTUNGSSTABILITÄT

BAUER Glasmodule sind extrem belastbar und arbeiten zuverlässig bei Wind und Schnee

 

ANTI-REFLEXIONSGLAS

Optimale Lichtabsorption und höherer Ertrag auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen

 

VIELSEITIG EINSETZBAR

Glasmodule sind die optimale Lösung für eine Vielzahl von Gebäuden, egal ob Aufdach- oder Indach-Installation